SAMSTAG

Und schooon wieder ist eine Nacht vorbei!

Heute wollen wir unseren letzten Hafen anlaufen, Enkhuizen.
Das geht nun wieder über die Schleuse, zurück ins Ijsselmeer.

Schleusen war für uns kein Thema mehr.



Auf nach Enkhuizen

Ab (15:00 Uhr), was Einmalig ist am Ijsselmeer, werden die Liegeplätze
im Compagnieshaven vom Hafenmeister vergeben.
Die Schiffe ziehen wie an einer Perleschnur gezogen durch den Hafen am Hafenmeister,
der gemütlich auf einer Bank, flankiert von zwei weiblichen Wesen Platz genommen hatte
(so läßt es sich aushalten) vorbei, die Nummer der Box wird zugerufen.

(15:30 Uhr) waren wir dort und bekamen unseren Liegeplatz, nach einer Ehrenrunde durch den Hafen.



Enkhuizen Hafen

Compagnieshaven

Diese Marina liegt vom Ijsselmeer aus kommend unmittelbar an Steuerbord, sobald man in das Krabbersgat eingefahren ist.
Der weithin sichtbare "Mastenwald" lässt schon die Größe der Anlage erahnen: mehr als 600 Yachten finden hier Platz.
Und trotzdem ist es hier ganz gemütlich. Neben den hervorragenden Sanitäreinrichtungen gibt es noch mehrere
Bistros und Restaurants, einen Bootsausrüster sowie kleinen Supermarkt.
Und das Zuidersee-Museum, das die Geschichte der Zuiderzee und ihre Abgrenzung von der Nordsee zeigt,
unter anderem mit Schiffen, Filmen, Modellen etc., ist gleich nebenan.



Enkhuizen Stadt- und Hafenrundgang



Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1703.