3. TAG

Wie üblich lassen wir es morgens gemächlich angehen, wir sind ja im Urlaub und hassen es alle miteinander "mitten in der Nacht" aufzustehen.
Erst einmal frische Brötchen!
Leider haben wir vergessen, dass Sonntag war, auch in Kea.
Wir haben ja genug Brot in Lavrion geordert.
Die Öffnungszeiten der Supermärkte, Bäcker und Metzger stellten wir während der gesamten Fahrt immer wieder fest, waren variabel.
Lebensmittel und Brot ab 08:00 Uhr.
Fleischwaren ab 10:00 Uhr.
Gemüse und Südfrüchte nur Freitags.
Wasser und Diesel nach telefonischer Bestellung mit Tankwagen am Pier.



Sonntag, 07.05.2006

Zurück

und am Abend mit Beleuchtung...

Weiter

09:10 Motor an.
Wir gehen Anker auf.
Fahrt Richtung Syros.



Vor der Bucht von Ormos Foinikos, eine Bucht im Süden von Syros, unser erster Tauchspot, ging es ans Vorbereiten des Anlegens. Anker klar. Vor meiner Vorschiffskabine gibt es auf der Cyclade 50.5 ein Decksluke mit einer kompletten Kabine, zwei Längskojen, Toilette und Waschbecken darunter. Also nicht das Ankerluk in der Bugspitze, sondern ein normales Decksluk einen halben Meter weiter hinten. Dieses Luk läßt sich von oben öffnen, und die Fernbedienung für die Ankerwinsch entnehmen. Zwar hat das Luk wie jedes andere Luk auch unten veriable Handgriffe, aber von unten kann man ja nicht ran. In diese Kabine hatten wir auch Fender gestaut, damit die in der Backskiste nicht so viel Platz weg nehmen.

Unser Skipper Jürgen dreht die Maschine im Leerlauf hoch. "Laßt Anker fallen". Mindestens 30 m Kette stecken. Ich liebe jetzt schon die elektrische Ankerwinsch.

Auf zum ersten Tauchgang!




klick mich

Sonntag, 07.05.2006

Zurück

unser erster Tauchspot, Psathonisi...

Weiter

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 2344.