DIENSTAG
Porto Christo

Am Morgen nach dem Frühstück werden erst einmal unsere Vorräte aufgefüllt.
Das heißt. auf in den nächsten Supermarkt.
Wasser wird gebunkert.
Die Tauchflaschen werden gefüllt in der Tauchbasis "SKUALO" in Porto Christo.

Eigentlich könnten wir wieder ablegen.
Es liegen noch viele Cala`s auf unseren Weg und die Zeit wird knapp.




Skuola - Divecenter

Cala Barcas

Wir fahren verschiedene traumhafte Buchten (Calas) an, aber der
aufrischende Wind kommt direkt von See und gibt keine Sicherheit
beim Ankern.

C
ala Barcas, ist gänzlich unbebaut mit viel Grün und felsigen Ufern.
Wegen der Höhlen(Cuevas del Pirata), wird sie auch Piratenbucht genannt.



Cala Barcas

Cala Barcas

In dem kleinen Naturhafen lassen wir den Anker fallen.
Auch hier flutscht der Anker von selbst in den Grund,
man kann wohl jedes Sandkorn auf dem Boden erkennen.
Die zwei kleinen Strände, getrennt durch eine kleine Felsennase
runden die Cala zum Land hin sehr schön ab.

Uns gefällt's jedenfalls viel besser als in der Marina.
Und gewiss ist es angenehmer als im engen Hafen an der Betonpier.

Wir lassen unser Beiboot zu Wasser und erkunden die nähere Umgebung.



Zugriffe heute: 2 - gesamt: 1763.