FREITAG
Ankerauf im Morgen-"Grauen"

Palma ist nun nicht mehr weit, der Weg vollends für jeden kalkulierbar und daher fällt das
Frühstück auch etwas später aus, als gewohnt. In der Bucht vor dem Hafen liegt ein imposanter Viermaster den wir umrunden.

Wir machen noch einen ausgiebigenTauchgang in der Nähe vom Ankerplatz. (I. Pelada)

Es kommt Wind auf und wir beschließen den Rest des Tages zu segeln.
Wir haben Ostwind, wie bestellt. (Be-)Rauschende [5.325 KB] Überfahrt.
Wir müssen ja um 18:00 Uhr das Schiff zurückgeben.
Fast überpünktlich laufen wir um 16:10 Uhr im Hafen von Palma ein.
Die Bootsübergabe ist schnell erledigt, und wir setzen uns zum Anlegebier und lassen den
Törn an uns Revue passieren. Schön war?s.



Palma de Mallorca

Jetzt fehlt nur noch ein geeignetes Lokal fürs Abschlussessen.
Wir beschließen nach Palma zu "wandern", nach einen langen Segeltag, die richtige Bewegung?!
Leider haben wir übersehen, dass heute ein nationaler Feiertag ist und die Geschäfte geschlossen haben.
Die Restaurants natürlich nicht.

Wir finden ein ansprechendes Restaurant und speisen in Spanien auf Mallorca Indonesich.



Palma de Mallorca

Alles in Allem war es einer der harmonischsten Törns, die ich miterleben durfte. Wäre noch
der Wind ab und zu kräftiger gewesen, hätte man von einem perfekten Törn reden
können. So bleiben schöne Erinnerungen und ca. 2500 Urlaubsfotos ;-)))



Zugriffe heute: 1 - gesamt: 1850.